Neues Fahrzeug optimal schützen (Lack) – Was ist empfohlen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neues Fahrzeug optimal schützen (Lack) – Was ist empfohlen?

      Der ein oder anderen von euch wird ja sicherlich ein bisschen in sein Fahrzeug verliebt sein :D<3

      Daher meine Frage an die Profis:

      Wenn ihr einen neuen Wagen abholt, was ist das erste was ihr macht um diesen bestmöglich zu "Konservieren" und zu schützen, sodass ihr über die nächsten Jahre viel Freue daran habt? Und vor allem... was macht ihr im Anschluss dann noch, also wie oft pflegt ihr z.B. den Lack nach und mit welchen Mitteln kommt man am besten klar?

      Ich finde bei Alpinweiß (meine Farbe) sieht man vom "Glanz" eh relativ wenig, aber ich hätte doch ganz gerne eine gewissen Schutz.

      Gibt es (bei der Farbe besonders wichtig) eigentlich irgendeinen Tipp um z.B. sowas wie Insekten entweder besser ab zu bekommen oder eine Möglichkeit, dass die gar nicht erst so "festbrennen" auf dem Lack? Die sind tlw. schlechter ab zu bekommen als gelegentliche Teerflecken 8o

      Bin gespannt was ihr so macht!

      ""

      G31 540xd M-Sport

    • Also ich kann nicht für die BMW Lacke sprechen, da ich ja bald erst meinen 1. BMW erhalte; aus der Vergangenheit meiner alten Autos war mein "Erfolgsgeheim" - so seltsam wie es klingt - Autowäsche vermeiden! Bei den meisten Autos die ich hatte kann man mit dem Finger auf der Karosserie "schreiben"... grundsätzlich komme ich mit 1 bis 3 Autowäschen über das Jahr.

      Ich habe aber auch schon zweimal ein Auto durch unverschuldeten Unfall verloren. Das eine Auto war zum Zeitpunkt 6 Jahre und das andere Auto war 4 Jahre alt. In beiden Fällen wurde ein Gutachten zum Restwert bzw. zur Reperatur erstellt. In beiden Fällen war es wirtschaftlicher Totalschaden. Und in beiden Gutachten wurde (Achtung!) "der sehr gute Zustand und optische Eindruck des Fahrzeugs" gelobt. ;)

      Das hat mich in meiner Einstellung bestärkt: "Dreck schützt den Lack"!... ;)

      bald BMW 520d, G30, schwarz
    • Raven schrieb:

      Dreck schützt den Lack
      Deswegen sind insbesondere weiße Autos auch immer perfekt gepflegt. Unter der "Schutzschicht" versteht sich :D

      Spaß beiseite, ich gönne mir ab und zu in der Waschstraße das "Luxusprogramm" mit Versiegelung und allem. Fraglich ob es was bringt, es kommt sauber raus, aber ob es jetzt mehr glänzt oder so... keine Ahnung. Bei weiß ist man ja schon immer froh, wenn es wieder weiß ist und nicht grau, beige oder braun :D

      G31 540xd M-Sport

    • d1985 schrieb:

      "Luxusprogramm" mit Versiegelung und allem. Fraglich ob es was bringt...
      Mir gefällt nicht, dass dabei die Versiegelung wie mit der Gießkanne auf das gesamte Auto geschüttet wird. Egal ob Lack, Kunststoff oder Glas.

      Bei meinem Z3 habe ich über 12 Jahre nur Handwäsche gemacht und muss sagen: Naja... toller Lackzustand ist anders! Irgendwie habe ich es doch geschafft, viele leichte Lackkratzer zu produzieren. War damals mein erster Neuwagen und da wollte ich es besonders gut machen, ist mir aber nicht gelungen.
    • Autopflege? genau mein Thema :D

      Lack muss ordentlich poliert werden, um die Kratzer zu entfernen. Sowas geht nur maschinell. Anschließend eine Versiegelung (eigentlich megadünne) Beschichtung mit einem entsprechenden Schutz, ich verwende z.B. opticoat und der Lack ist mindestens 12 Moante perfekt geschützt. Auch gegen Mikrokratzer von der Wäsche. Wer es einfacher haben will und nur schützen möchte, nimmt Soft99, das Ergebnis ist ebenfalls klasse.

      Wäsche im Sommer von Hand mit der zwei Eimer Wäsche (einer zum Ausspülen des Drecks aus dem Waschhandschuh und einer mit dem Waschmittel), im Winter in einer wirklich guten (!) Waschanlage, davor Hochdruckreinigung in der direkt daneben liegenden Selbstwaschanlage. Nach der Wäsche gehe ich mit weichen Mikrofasertüchern und Detailer rund ums Auto. Wachsauftrag in der Waschanlage ist Quatsch, vor allem, weil man den Mist auch auf der Windschutzscheibe hat, was bei Regen gut schmiert. Dieses "Wachs" hält außerdem von 12 bis Mittag, ist für mich rausgeschmissenes Geld.

      Wer bei den Produkten unsicher ist und nicht mit 20 verschiedenen Anbietern hantieren möchte nimmt einfach alles von Pezoldts (Klick), die Produkte sind tausendfach erprobt und qualitativ sehr hochwertig.Auch für den Innenraum (Innendetailer oder Glasreiniger).

      Was in keinem Fall für die Autopflege geht:

      • Spüli: Ja, das ist billig, nein es ist wirklich nicht gut. Wirklich! Warum? Entfettet, d.h. der Schutz auf dem Lack verschwindet und die Gummidichtungen finden es auch nicht gut. Besser ein spezielles Waschmittel für Autos nehmen
      • Alte Wäsche (Opas Unterhemd usw.) macht Mikrokratzer und zwar reichlich, die sieht man gerade bei dunklen Lacken im Sonnenschein, sieht wie ein sehr fein gesponnenes Spinnennetz aus, besser ein Mikrofasertuch nehmen
      • Polierwatte: Saugt die Mittel auf, statt sie auf dem Lack zu verteilen, ist meist doch nicht so weich, speziell beim Auspolieren, gibt Mikrokratzer, ebenfalls ein Mikrofasertuch nehmen
      • Trockenleder: Ja, hat Opi früher auch verwendet (siehe Polierwatte und Unterhemden), trägt aber ebenfalls den Lackschutz sehr schnell ab. Stattdessen große und saugfähige Mikrofasertücher zum Trocknen nehmen. Geht auch deutlich schneller.
      • Billige Mikrofasertücher vom Discounter: Die haben idR einen recht harten Rand, der ebenfalls Kratzer verursacht, genau wie die eingenähten Schildchen, besser hochwertige Mikrofaser für den KFZ Bereich nehmen
      Bei Fragen bitte fragen :)

      Ach so und nur zur Sicherheit :whistling: : meine Signatur ist ironisch gemeint

      Mein Auto ist immer sauber ...... unter dem Dreck :PDas isser

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von AndreasF ()

    • Ein sehr schöner Beitrag, danke für deinen Erfahrungsbericht. Opticoat sagst du also... Wie genau wendest du das an und der Schutz bleibt dann tatsächlich auch bei weiteren Wäschen erhalten?

      Was ist ein Detailer? :D

      Tücher habe ich sowieso immer nur Mikrofasertücher... Unser Nachbar macht sein Auto mit alten Trockentüchern aus der Küche sauber, da wird sogar mir ganz anders. Wenn die Sonne drauf steht, ist sein schwarzer Lack das absolute Swirl-Paradies.

      G31 540xd M-Sport

    • opticoat wird mit einem kleinen pad sehr, sehr, sehr dünn (5-10ml reichen für ein Auto) aufgetragen. Geht am besten bei ca.20 Grad (mache das immer im Frühjahr) und nach dem Auftragen lasse ich es über Nacht ablüften, bevor ich das Auto bewege. Fertsch! :)
      Detailer: Hilft beim Abtrocknen und schützt den Lack zusätzlich. Einfach Sprüstoss auf den Lack und mit dem Mikrofasertuch drüber. Lack fühlt sich direkt sehr glatt an und Wasser perlt super ab. Der von petzoldt taugt, einfach mal ausprobieren.
      Alternativ taugen im consumer Bereich fie besseren Produkte von Sonax (schwarz silberne Verpackung) gibt es z.B. im Globus Baumarkt.

      Mein Auto ist immer sauber ...... unter dem Dreck :PDas isser