Ist Dein G30/G31 ein Privat- oder Firmenfahrzeug?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Frank schrieb:

      Ich denke das die meisten Fahrzeuge in der Klasse als Firmenfahrzeuge zugelassen sind. Ist auf jeden Fall meine Erfahrung.
      Ja, rück' mein Weltbild wieder in die richtige Richtung! Meine Erfahrung ist das auch... bevor mir die anderen mit den "5er Rentnern" kamen. :whistling:
      ""
      bald BMW 520d, G30, schwarz
    • Neu

      Interessant dazu ist ein Bericht über die Zulassungszahlen des neuen "5er, die ich just die Tage gelesen habe.

      Tatsächlich wurde hier berichtet, dass sich die Zulassung auf Firmen beim G31 auf 84% und beim G30 auf 86%, der Gesamtzulassungen beläuft.

      Dies wäre damit ähnlich verteilt, wie beim Audi A6 und der Mercedes E-Klasse.

      Deckt sich also mit meinem "Gefühl".

      G30 - 540i xDrive - Luxury-Line

    • Neu

      Ich bin ebenfalls selbstständig und habe auch ein Firmenfahrzeug, ein Bescheidenes Fahrzeug für Kundenbesuche etc.

      Privat habe ich dann immer ein "besseres" Auto.

      Den 5er habe ich komplett Privat angeschafft und nutze ihn um zur Arbeit zu kommen und für meine Freizeit. Zum ein oder anderen Kunden wo ein representatives Fahrzeug mehr sinn macht bzw. besser ankommt werde ich den BMW wohl auch nutzen, das wird aber die Ausnahme sein.

      Aber Rentner bin auch noch sehr laaaaange nicht :P

    • Neu

      Mensch haltet euch doch nicht so am Rentner Begriff auf :D Das war nur eine Feststellung meinerseits, wie es genau hier in meinem Dorf ist :D Alleine die Straße runter wohnen 2 rüstige R. mit 530i jeweils :D

      Ich mache den Schnitt ja dann auch schon wieder kaputt und das ist auch gut so :D Der 5er ist einfach ein geiles Auto.

      G31 540xd M-Sport

    • Neu

      yocko schrieb:

      Ich bin ebenfalls selbstständig und habe auch ein Firmenfahrzeug, ein Bescheidenes Fahrzeug für Kundenbesuche etc.

      Privat habe ich dann immer ein "besseres" Auto.

      Den 5er habe ich komplett Privat angeschafft und nutze ihn um zur Arbeit zu kommen und für meine Freizeit. Zum ein oder anderen Kunden wo ein representatives Fahrzeug mehr sinn macht bzw. besser ankommt werde ich den BMW wohl auch nutzen, das wird aber die Ausnahme sein.

      Aber Rentner bin auch noch sehr laaaaange nicht :P
      Aber yocko, dann lohnt sich die Anschaffung des BMW als Firmenfahrzeug ja doppelt.

      Warum setzt du die Kosten nicht über die Firma ab? Wenn du ihn als Privatfahrzeug nutzt um ins Büro zu kommen, verlierst du ja Steuertechnisch ein Haufen Geld.

      Wenn du dein Firmenfahrzeug steuerlich absetzt, solltest du mit diesem auch zwischen Wohnort und Arbeit pendeln. Ich weiß nicht wie du das Fahrzeug absetzt, ob über den Geldwertevorteil oder Fahrtenbuch? Allerdings solltest du hier mal rechnen und deine private Steuerabrechnung mit den anderen Steuerlichen Angaben und Kosten gegen rechnen und überlegen ob das so wirklich Sinn macht.

      Die Zeiten in denen es in Deutschland nicht gut war mit einem „dicken“ Auto zum Kunden zu fahren, sind vorbei. Wer viel leistet, der darf sich in Deutschland inzwischen auch ein guten Arbeitsmittel, wie einen 5´er BMW leisten. Ds erkennen Kunden inzwischen auch an.

      G30 - 540i xDrive - Luxury-Line

    • Neu

      Ich habe sowieso schon drei weitere Firmenfahrzeuge, daher macht ein weiteres Fahrzeug finanziell in meiner Situation nicht wirklich sinn.

      Mein Arbeitsweg sind ziemlich genau 2,8 km, das sind dann eh "Peanuts"

      Und da ich kein Fahrtenbuch führen will ist mir die 1% Methode (BLP 88.400 €) bei dem 5er den ich sehr günstig als Gebrauchtwagen geschossen habe schlicht zu teuer.

      Zuvor fuhr ich 7er, da gab es schon den ein oder anderen dummen Spruch ob das denn wirklich sein muss || Ich kann es nicht nachvollziehen und gönne wirklich jedem Bentley und Ferrari Fahrer sein schönes Auto und freue mich für ihn und auch wenn ich mir das nie leisten kann werde ich nicht neidisch darauf.

      Der 5er und vor allem als Touring ist in der Tat kein Auto was einem Kunden negativ auffallen sollte. Es liegt wohl hier an unserer ländlichen Gegend, dass ich als Handwerker mit meinem Smart einfach den besseren Eindruck hinterlasse. In jedem zweiten Fall wird direkt bei der Begrüßung das Auto/der Smart in irgendeiner Art und Weise positiv kommentiert. Generell fahren hier in unserer Gegend eher bescheidene Autos.

      Bei Kunden die ich schon kenne ist das anders, da wird dann auch mal gern über das Auto gesprochen und dann wird einem das etwas bessere Auto auch zugestanden. Wobei ein 5er ja eigentlich nun wirklich kein großer Luxus ist.

    • Neu

      Bei mir liegt die Privatnutzung des 5er's bei min. 80% deshalb ist das in meiner Konstellation einfacher das Teil komplett Privat zu zahlen. Außerdem kommt es beim Finanzamt auch ganz gut an wenn man zumindest eine Karre völlig Privat zugelassen hat.

      WOW BLP 124k... das muss ein wunderschönes Gerät sein :love: Vielleicht stellst uns deine Perle in den User-Fahrzeugen vor ?