HVO Diesel mit hoher Cetan-Zahl

  • Hi Leute,


    in meinem Wohnort bietet ein regionaler Anbieter neuerdings einen Dieselkraftstoff mit ca. 20%igem HVO-Anteil an --> https://www.benzin-kontor.de/BK/


    Ich muss gestehen, bis dato kannte ich diesen Diesel nicht, daher habe ich einfach mal etwas recherchiert:

    Hydriertes Pflanzenöl – Wikipedia

    FNR - Biokraftstoffe: Hydrierte Pflanzenöle (HVO)

    HvO Diesel tanken - Zieglmeier.de
    Grüner Tanken. Die Zieglmeier eFuels Bei uns tanken sie wirklich grün! Mit unserem HVO100 Treibstoff aus erneuerbaren und nachhaltigen Rohstoffen startet Ihr…
    www.zieglmeier.de


    Grundsätzlich fällt er unter die Kategorie Biodiesel auf Pflanzenölbasis, wird als HVO-Biodiesel allerdings gegenüber dem üblichen FAME-Biodiesel anderes raffiniert, wodurch die Nachteile des Biodiesels entfallen.


    Auf der positiven Seite stehen:

    - Cetan-Wert 70-99 CZ (Auf Niveau von Ultimate / V-Power Diesel) --> höhere Zündwilligkeit sorgt i.d.R. für mehr Laufruhe und weniger Ruß

    - komplett schwefelfrei --> Darüber freut sich insbesondere der SCR-Katalysator vom AdBlue System)

    - bessere CO2-Bilanz --> darüber lässt sich streiten...

    - Bis -32°C lagerfähig, keine Wasseraufnahme

    - DIN 590 freigegeben (nicht als HVO100 Diesel)


    Klar negativ:

    - geringere Dichte gegenüber Diesel-Kraftstoff (785 kg/m³ vs. 880 kg/m³) --> 11% geringere Dichte = weniger Energie pro Liter Kraftstoff = entsprechender Mehrverbrauch ist anzunehmen

    - wenig Erfahrungswerte / Analysen

    - Auswirkungen auf die wichtige Schmierfähigkeit sind unbekannt


    Da ich als Versuchsingenieur grundsätzlich neugierig bin, habe ich meinem G31 mal eine Tankfüllung gegönnt. Nach 100km kann ich bisher sagen: Der Kaltstart / Motorlauf tatsächlich ruhiger und entspricht dem Ultimate-Diesel bzw. dem LiquiMoly Dieselzusatz - rein aus technischer Sicht keine Überraschung.

    Zum Verbrauch ist ohne Langzeittest (>10.000km) keine belastbare Aussage möglich, allerdings wären dies bei einem aktuellen Schnitt von 6,9 Liter/100km und einem Mischungsanteil von 20% auch nur maximal 0,15 Liter/100km. Das fällt schlicht unter Messungenauigkeit im Realbetrieb... Bei HVO100 (gibt es derzeit nicht) würden wir aber schon von 0,76 Liter/100km reden, was durchaus spürbar ist.


    Ich wollte euch einfach mal die Info weitergeben - aufgrund des Preises werde ich aber wohl weiterhin den günstigen Standarddiesel tanken. Dennoch finde ich den Ansatz sehr interessant!

  • Sehr Interessanter Beitrag!

    Bisher ist ja der Nutzerkreis beschränkt und noch nicht alle Test abgeschlossen sind.

    Wie ist denn der Liter-Preis bei HVO100?

    Also erst mal abwarten. Aufgrund des Null-CO2-Ausstoßes sicher ein Schritt in die richtige Richtung.

    Fraglich ist halt, ob aufgrund des Herstellungsprozesses große HVO100-Mengen überhaupt hergestellt werden können. Ja und was sagt der KAT dazu und wie ist das Zusammenspiel mit Adblue? Man wird sehen wie sich die Liste "Freigabe Fahrzeughersteller" entwickelt. Den 5er konnte ich da nicht finden :/ .


    Viele Grüße

    Gerhard

  • Wer lieber guckt als liest....

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Wie ist denn der Liter-Preis bei HVO100?

    [...]

    Ja und was sagt der KAT dazu und wie ist das Zusammenspiel mit Adblue?

    [...]

    Da der Mineralöl-Raffineriepreis derzeit sowieso jenseits von Gut und Böse ist, dürfte er Preisunterschied HVO vs. Mineralöldiesel garnicht mehr so groß sein - das ist derzeit auch die Chance für GTL / e-Fuels.


    Für die Abgasreinigung sind HVO Kraftstoffe generell besser, da weniger bis garkeine unerwünschten Nebenprodukte enthalten sind (Schwefel & Co). Besonders Schwefel ist der Tod für den SCR-Katalysator, was auch eines der Kernprobleme bei der (illegalen) Verwendung von Heizöl anstelle von Dieselkraftstoff im NFZ/KFZ ist...

  • Da der Mineralöl-Raffineriepreis derzeit sowieso jenseits von Gut und Böse ist, dürfte er Preisunterschied HVO vs. Mineralöldiesel garnicht mehr so groß sein - das ist derzeit auch die Chance für GTL / e-Fuels.

    DANKE dir für deine Ausführungen. Hab' aber immer noch kein Preisgefühl.

    Ich sehe den "neuen Diese" auch als Chance diesen Selbstzünder auch nach 2035 umweltfreundlich zu fahren.

    Ob es Sinn macht, Elektrofahrzeuge mit Gasverstromung zu betanken :/ ?


    Viele Grüße

    Gerhard

  • Willst du den länger testen ?

    Mal schauen - da die Tankstelle im Ort liegt, würde es sich anbieten... Ich fahre den jetzigen Tank aber erstmal leer. Das Thema Laufruhe / bessere Zündwilligkeit für einen Mehrpreis von nur 3 Cent/Liter ist natürlich reizvoll.


    Allerdings muss man ganz ehrlich sagen: Viel mehr Erkenntnis wird sich daraus kaum ergeben. Meine Verbräuche schwanken jetzt schon zwischen 6,5 - 7,5 Liter, somit wird sich daraus kaum ein Mehr-/Minderverbrauch ableiten lassen. Und ob die HDP oder andere Komponenten den HVO Diesel besser oder schlechter finden, lässt sich ohne detaillierte Ein-/Ausgangsbefundung nicht feststellen.


    Somit bleibt nur ein u.U. besseres Bauchgefühl ^^


    [edit] :m0026:

    Hier noch ein SEHR interessanter ingenieurstechnischer Fachbericht über diverse Biodiesel-Blends (u.a. HVO30 Diesel)
    Positiv sticht hier der HVO Diesel bei der Viskosität, Lagerstabilität und ganz besonders beim Verbrennungsverlauf (Seite 41) hervor. Der Zündverzug ist im Versuch fast 2°/KW geringer, was ziemlich eindrucksvoll ist. Klassischer Biodiesel (FAME) liegt genau gegenteilig 2°/KW später. Auch die NOX-Emissionen sind messbar geringer.

    ABER: Interessanterweise sind die Rußpartikelwerte deutlich erhöht und kleiner, wodurch der Wirkungsgrad des DPF sinkt (!). Zwar nicht signifikant, aber messbar...

    https://www.ufop.de/files/3613/6195/8565/FVV_Abschlussbericht_Biokraftstoffblends.pdf

    BMW 525d Touring | Luxury-Line | iDrive 6 | 10/2017
    ...fehlende Zylinder wurden durch zwei Turbolader ersetzt... :m0045:

    3 Mal editiert, zuletzt von AgeC_orange ()