Inspektion bei ATU machen Erfarungen??

  • Hallo hat schonmal Jemand die Inspektion bei ATU gemacht und nicht bei BMW?

    Hatte mal angefragt und BMW Möchte 720 Euro

    ATU 350 Euro

    Angeblich Tragen sie es auch in die Servise History im Auto ein .also alles wie bei BMW

  • Frag lieber beim örtlichen Boschdienst o.ä. bevor Du zu ATU gehst.

    Dir muss bewusst sein, dass nach einer Inspektion, die nicht bei BMW gemacht wurde, von BMW keine Kulanz zu erwarten ist.

    Habe gerade die hintere Hardyscheibe und das Lenkrad auf Kulanz getauscht bekommen, hätte sonst deutlich 4 stellig gekostet.

  • Hallo hat schonmal Jemand die Inspektion bei ATU gemacht und nicht bei BMW?

    Hatte mal angefragt und BMW Möchte 720 Euro

    ATU 350 Euro

    Angeblich Tragen sie es auch in die Servise History im Auto ein .also alles wie bei BMW

    Ich würde dir raten den Service bei BMW zu machen.

    Zumal kennen die sich viel besser aus und wenn es um Kulanzen geht dann biste da besser dran.

    Und wegen 370 Euro alle 2 Jahre würde ich gar nicht darüber nachdenken.

    ATU ist der allerletzte Rotz Laden.

  • Ich würde dir raten den Service bei BMW zu machen.

    Zumal kennen die sich viel besser aus und wenn es um Kulanzen geht dann biste da besser dran.

    Und wegen 370 Euro alle 2 Jahre würde ich gar nicht darüber nachdenken.

    ATU ist der allerletzte Rotz Laden, was ich da schon erlebt habe, die gehören eigentlich alle eingesperrt.

  • Hallo erstmal und Danke für eure Meinungen.

    Als erst mal Moarli

    Wenn du ja so ein Multimil bist ist es ja ok wenn du dein Geld in den Rachen schiebst .


    Ob ATU ODER Halt Bosch oder eine Freie Da geht es mir gar nicht drum .

    Nur warum soll man den das Geld in den Rachen schieben nur weil ich dann ein auf dicke Hose machen kann bei BMW???

    Mein Auto ist jetzt 3 jahre alt Also Reden wir von der Anschluss Garantie die jetzt noch 1 jahr ist.


    Kulanz ist halt so ein Thema


    die Garantie muss BMW ja trotz freie immer noch geben wenn nach BMW Vorgaben gemacht.

  • Es ist halt fast die Hälfe vom Preis.

    da leg ich dann noch mal was drauf und mache ein auf dicke Hose und geh schön Essen:thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup:


    Bei mir ist es halt auch so das der Meister bei Atu mein Nachbar ist und ich dann das Vertrauen habe und so kam halt die Überlegung.

  • Hallo Torsten,

    Also die Überlegung mit dem Nachbarn ist durchaus nachvollziehbar...

    Ich denke mir auch mal: bei solchen Unternehmen kann man nicht automatisch alle über einen Kamm scheeren,
    da gibt's sicherlich solche und solche.

    Wenn Du n gutes Gefühl dabei hast, dann mach halt. Wenn nicht, entfällt eben essen :P

    --------------------------------------------------------

    Gruß, TB 8)


    G30 540d xDrive Mediterran Blau

  • Selbige dürfte nach 3 Jahren ja nun um sein bei Dir. Und deine Anschlussgarantie wird voller Ausnahme Rules sein, daher wiege Dich nicht in Sicherheit :)


    Mir sind bei meinem F10 beide Federn hinten an der gleichen Stelle gebrochen, Ursache eindeutig durch Rost/ Wassereintritt an der Federlagerungsschale unten.

    Aus meiner Sicht ein Konstruktionsfehler. BMW lehnt sich da locker zurück bzgl. Kulanz. Fahrzeug zu alt gewesen (9 Jahre).

    Jede Inspektion bei BMW gemacht und viel Geld dort gelassen (Bremsen rundum neu, Räder neu, alles bei BMW), hat keinen gejuckt, obwohl das bei jeder Inspektion hätte auffallen müssen,

    da das Problem Federbruch kein unbekanntes ist.


    BMW und Kulanz sind offenbar zwei kontrahäre Dinge.


    Das alles würde jetzt dafür sprechen, alle Inspektionen bei einer Freien machen zu lassen, aber ich habe jetzt einen 2,5 Jahre alten G30 (e), da warte ich noch etwas ab

    und lass die nächsten 5 Jahre alles bei BMW machen. Dann sehen wir weiter.

    Geht letztlich auch um den Zugang ins BMW System, den nicht alle freien Händler haben und Software Updates können/dürfen die soundso nicht machen.


    Mein Freundlicher sagte mir sogar, wenn die auf Kunden-Wunsch ein SW Update machen sollen und ein Steuergerät geht dabei flöten, übernehmen die nicht die Kosten

    für ein neues. Finde ich ja echt heftig, denn dann ist die SW Routine schlecht erstellt/programmiert bzw. durch Bedienerfehler unzuverlässig gestrickt.

  • Nicht nur Kuhlanz auch in der Garantie oft ist es der stand der Technik und gut.

    Updates kenne ich auch so nur wenn wirklich was ist dann machen sie es wenn man es selbst möchte heist es immer Bezahlen .

    Mal ganz ehrlich solange doch alles läuft warum solte ich dann ein update machen ? nur damit ich sagen kann ich hab es??

    Laut meines Nachbarn wird auch alles bei ATU nach Vorgabe gemacht und sogar bei BMW eingetragen.

    habe es heute machen lassen bei ATU .

    mal sehen ob ich jetzt kein guter Kunde mehr bin?? andere Bauen ja dann auch schöne Autos.

  • Du machst das genau richtig und dass es solche Leute wie dich gibt, ist gut. Denn nur so werden bei diesem Thema (Service bei Partnern und nicht in Vertragswerkstätten) auch Erfahrung gesammelt. Regt hoffentlich das Geschäft etwas an, sodass die Freundlichen nicht so sehr mit den Preisen durch die Decke gehen.


    Technisch wird es da keinen Nachteil geben. Selbst wenn man seinen Service bei der Kiesplatz-Hinterhof-Werkstatt machen lässt, wird nix passieren, so lange alles normal nach Vorgaben läuft. Luftfilter, Zündkerzen, Innenraumfilter & Öl usw. wechseln ist ja selbst bei den neuen Autos kein Hexenwerk.


    Zwei Sachen müssen halt klar sein: wie bereits hier richtig geschrieben - jeden Kulanzanspruch nach Ablauf der Garantie/Anschlussgarantie kann man sich natürlich in die Haare schmieren. Weiterhin wird im Premiumsegment der Wiederverkauf sehr erschwert. Der Markt ist eh sehr voll mit 5er BMWs …da wird die Wahl sicher nicht auf ein Fahrzeug fallen, welches die Services nicht bei BMW gesehen hat. Wenn man alle zwei Jahre 500€ sparen kann, wird das die Preisdifferenz nicht aufwiegen, die man beim Verkauf in 5-7 Jahren damit miese macht.
    Wiederum egal für jemanden, der sein Auto fahren will bis der Kompost sie scheidet ;)

  • Oh aber ja!!

    ATU=alle total unfähig!!

    Wenn Du Dein Auto nicht mehr gern hast, dann geh ruhig dahin.

    Die sind dafür bekannt, dass sie Dir gerne Teile auch dann aufschwatzen, wenn sie nicht benötigt werden.

    Einer Bekannten haben sie einen Anlasser berechnet, den sie nachweislich nicht eingebaut hatten.

    Mich hat ein Besuch bei ATU einen neuen Zylinderkopf bei meinem alten E34 535i gekostet (haben die letztlich bezahlt, aber der Weg dahin war lang).


    Alles in allem: FINGER WEG!!!

  • Was Atu bei mit schon alles für funktionsfähige Teile wechseln wollte das könnt euch gar nicht vorstellen.

    Von angeblich kaputten Auspuff( kurz nach dem Tüv), Lichtmaschine, Manschetten,...

    Die größten Betrüger in diesem Land.

  • Nun ja, Torstens Nachbar wird ihm vermutlich keine unnötigen Teile aufschwatzen. Gebe JMX aber recht, wenn ich einen gebrauchten BMW kaufen würde, wäre ein Modell mit ATU Wartung auch sofort raus. Wenn Du das Auto aber so lange fährst, dass der Restwert überschaubar ist und Du Deinem Nachbar vertraust, ist doch alles gut. Letzten Ende musst DU zufrieden sein, alles andere zählt nicht.


    Peter G und Scout Bitte vor dem ATU Bashing erst mal den ganzen thread lesen und nicht nur den letzten Beitrag.