Anleitung Batteriewechsel „Notrufsystem nicht Verfügbar“ G31

  • Es ist recht simple, aber bisschen gefummel….


    Hier mal eine Anleitung


    Also: Im Kofferraum an der Decke beide Lautsprecher ausbauen. Die Abdeckungen sind nur geclipst, einfach an der Vorderseite (in Fahrtrichtung) vorsichtig nach unten wegziehen, eventuell mit etwas Flachem nachhelfen (kleine Spachtel oder Kunststoff - Werkzeug). Merken wie die Blenden montiert sind (welche Seite vorne ist) und die 2 T20 - Torx Schrauben lösen, die die komplette Halterung des Lautsprechers inkl. dem Lautsprecher selbst halten (die 2 Schrauben sind ebenfalls an der Vorderseite der Halterung). Die Halterung inkl. dem Laufsprecher bleibt auch nach dem Lösen der Schrauben leicht im Verbau hängen, dann einfach an der Vorderseite nach unten wegziehen, an der Rückseite das Kabel des Lautsprechers abstecken.

    Um jetzt etwas mehr Platz zu bekommen mit je einer Hand in eines der beiden Löcher für die Lautsprecher greifen und den Himmel (also das Stoff-Verdeck) an der Hinterseite (also ganz nah an der Kofferraum-Öffnung) mit etwas Schmackes nach unten wegdrücken. Dort sind 2 so Kunststoffhalter (etwas links und rechts von der Mitte), die den Himmel nach oben halten, die sich aber lösen wenn man das nach unten wegdrückt .Sind so Kunststoff-Zapfen, die nach unten hin breiter werden und einfach in ein Loch im Blech gedrückt werden. War bei mir kein Problem die rauszudrücken, die Dinger nehmen dadurch keinen Schaden.

    Dadurch kommt der Himmel jetzt ein paar cm weiter runter, ich hab mir ein Stück Holz in die Öffnung geklemmt damit das so bleibt und ich leichter arbeiten kann.

    Wenn man jetzt durch das rechte Lautsprecher-Loch (wieder in Fahrtrichtung) etwas links nach Vorne schaut, sieht man das Telematik-Steuergerät, in dem der Akku verbaut ist. Das Steuergerät ist am Dach mit den Antennen etc. verbunden - genau in der Mitte ist ein Hebel, mit dem sich das ganze Kasterl aus der Verbindung lösen lässt. Also den Hebel nach unten ziehen und leicht wackeln, dann hat man das Steuergerät in der Hand (es sind aber noch an beiden Seiten Kabel angesteckt). Damit liegt das Gerät jetzt also am Dachhimmel, ich habe dann mit einer Spitzzange rechts den weißen und den schwarzen Stecker gelöst (die stecken recht fest - also vorsichtig etwas wackeln und mit der Zange ziehen) und das Gerät vorsichtig durch das linke Loch im Himmel raushängen lassen. Jetzt einfach die Klappe für den Akku öffnen und den Akku tauschen. Ich hab meinen bei Leebmann bestellt (84102447710) - der hat zwar lt. Typenschild eine etwas geringere Kapazität, funktioniert aber ganz normal - keine Ahnung ob es da noch eine andere Type gibt? Ich musste nichts zurücksetzen oder irgendwelche Alarme löschen - zumindest nicht damit die Meldung aus dem Bordcomputer verschwindet, das hat von ganz alleine funktioniert.

    Beim Wiedereinbau einfach in umgekehrter Reihenfolge vorgehen - beim Einhängen des Steuergeräts darauf achten dass man das Kasterl mit der Arretierung (der U-förmige Plastikhaken an der Vorderseite) auf den dafür vorgesehen Bolzen am Dach schiebt, dann die Rückseite mit den Kontakten nach oben drücken, dann klickt das Teil wieder ein.

    Hoffe das hilft weiteren Besitzern.


    Viel Spaß:)


    als kleiner Tipp…zieht euch dünne Handschuhe an, da die Lautsprecheröffnungen am Himmel recht scharfkantig sind!!

  • Da das mein erster Post ist, möchte ich erstmal festhalten, dass das hier ein tolles Forum ist! Ich war bisher passiv dabei und konnte hier schon sehr viel lernen!


    Ich habe wie so viele leider auch das Problem, dass die Batterie für das Notruf-System getauscht werden muss. BMW bietet 50% Kulanz an, bedeutet für mich noch immer 350€.

    Die Anleitung von Quadturbo liest sich sehr gut und scheint mit etwas Geschick machbar. Ich bin jedoch Laie und möchte das nicht probieren, weswegen für mich nur die Werkstatt-Option bleibt.

    Ich frage mich allerdings, warum diese "einfachen" Schritte, wenn sie durch die Werkstatt durchgeführt werden, insgesamt 700€ kosten sollen (Kulanz außen vor)? Klar, auch die Werkstatt muss ihre Mitarbeiter bezahlen und ich bin mit meiner bisher auch super zufrieden. Für mich steht in diesem Fall - subjektiv betrachtet (!) - der Preis in keiner Relation zum Nutzen. Provokant gefragt, brauche ich das System überhaupt?

    Viel lieber würde ich die 350€ anderweitig in mein Auto stecken.

  • Hallo,


    hol dir den Akku und Wechsel es selber nach der Anleitung ist wirklich einfach Akku kostet ca. 73 Euro bei BMW.


    Das Steuergerät muss nicht mal rausgenommen werden man kommt auch so mit einem Schlitzschraubenzieher hin zum öffnen des Akkudeckels.


    Es ist wirklich kein Hexenwerk wenn du wie oben beschrieben vorgehst.


    Ich hab wirklich beim ersten Versuch keine 15 Minuten gebraucht beim G31.


    Leider ist es bei mir aber mit dem Wechsel nicht getan und Auto geht morgen zu BMW, ich vermute Wassereintritt.


    Ich hätte jetzt noch einen AKKU aus 2017 rum liegen und würde den günstig abgegeben falls du den brauchst.