Update zum Steuergerät , verpflichtend?

  • Bei mir waren nach dem Update nahezu alle Codierungen (BimmerCode) weg, die konnte ich aber leicht selbst wieder herstellen (hab mir ne eigene Liste gemacht). Es gibt auch ein paar Neuerungen, z.B. ist Apple Car Play jetzt im Vollbildmodus möglich (Checkbox) und im digitalen Tacho gibt es in der unteren Leiste jetzt auch die Möglichkeit die Geschwindigkeit digital einzublenden.

    Das erlernte Verhalten im Adaptiv Modus ist leider auch weg, lernt er aber sicher wieder...

    Leider ist auch die Codierung meiner von einem Fachbetrieb nachgerüsteten AHK verändert worden, PDC Abschaltung hingen geht nicht mehr, AHK Zoom ist weg. Zoom konnte ich mit BimmerCode selbst wieder codieren, aber PDC hinten Abschaltung nicht. Muss jetzt wohl entweder die AHK Werkstatt oder BMW Händler nochmal nachcodieren.

    BMW G31 530d xDrive touring, bluestone metallic, Luxury Line, volle Hütte, kein Panoramadach

  • Leider ist auch die Codierung meiner von einem Fachbetrieb nachgerüsteten AHK verändert worden, PDC Abschaltung hingen geht nicht mehr, AHK Zoom ist weg. Zoom konnte ich mit BimmerCode selbst wieder codieren, aber PDC hinten Abschaltung nicht. Muss jetzt wohl entweder die AHK Werkstatt oder BMW Händler nochmal nachcodieren.

    Wenn die Nachrüstung der AHK fachgerecht in den Fahrzeugauftrag eingetragen ist passiert sowas nicht.

  • Lieber einmal bei BMW bezahlen, wenn man Apfel im Auto haben will, aber dann bleibt es auch erhalten.

    Naja für 200 oder 300 jährlich nur für CarPlay finde ich überzogen wo hingegen asiatische Kleinwagen sowas vom Werk haben, da zahle ich 150 beim speziellen codierer und habe es für immer drin, finde in dem Punkt das man sich jeden misst mit viel Geld dazu kaufen muss und es nur ein Jahr gültig ist eine abzocke!

  • Wo steht da etwas von jährlich?

    Man muss sich fragen, wie wichtig einem das überhaupt ist?

    Mir persönlich nicht einen Cent, aber wenn du bei BMW ein paar Updates bekommst und jedesmal neu beim Codierer bezahlst, wird es auch nicht billiger.

  • Naja für 200 oder 300 jährlich nur für CarPlay finde ich überzogen wo hingegen asiatische Kleinwagen sowas vom Werk haben, da zahle ich 150 beim speziellen codierer und habe es für immer drin, finde in dem Punkt das man sich jeden misst mit viel Geld dazu kaufen muss und es nur ein Jahr gültig ist eine abzocke!

    Ja, ich halte die Abos bei BMW auch größtenteils für eine nervige Abzocke (z.B. RTTI), außer eben bei Services, die BMW auch regelmäßig einen höheren Betrag kosten (z.B. Telekom-Hotspot). Dabei nervt es mich dann, dass dinge wie RTTI bei einem 100.000€ auto eigentlich inclusive sein sollten, vor allem, wenn die BMW-Kunden diese Daten kostenlos für BMW bereitstellen (bei dem Opt-out für RTTI könnte man ja dann sagen: in dem falle kannst du das RTTI jedoch nur noch kostenpflichtig buchen).


    JEDOCH...

    ... ist Carplay einer der services, die nach einer Einmalzahlung von BMW dauerhaft freigeschalten werden:

    pasted-from-clipboard.png

  • Puuh. Leute. Jährliche Zahlung vom CarPlay, da habe ich kurz schmerzhaft gezuckt. Man kann doch nicht einfach sowas sagen🤣🤣

    Ich will mir das im sale holen.

    Aber danke für die Klarstellung👍

    Gruß

    Ralf


    BMW 530d xDrive Touring, M-Sport, Shadow Line

    ( Modell/Typ (G5K) G31, JN61 ) vFL ID6

    Navi 07XP

    HSN TSN 0005/COT

  • Back to the Topic:


    Mein 530d ist seit gestern bei BMW, habe eben einen Anruf von denen erhalten.

    Ansaugbrücke wurde getauscht und die Einlasskanäle wurden auch Walnussgestrahlt. Wird also anscheinend sogar mit erledigt, hätte ich nicht mit gerechnet, obwohl es natürlich Sinn macht. Aber bei BMW weiß man ja nie...


    Zudem haben sie im Fehlerspeicher gesehen, dass die SOS Batterie kurz vor dem Sterben war, die tauschen sie heute auch noch auf Kulanz, aber nur, weil ich den Wagen erst vor ca. 3 Monaten gekauft habe, sonst wären es ca. 800€ oder selbst machen gewesen.

    530d Touring Glaciersilber Metallic, Luxury Line

    BJ 07/2017

    ID 6

    Einmal editiert, zuletzt von Oida85 ()

  • Klingt vernünftig - wobei sich bei dir mittlerweile wirklich ein Berg an Maßnahmen angehäuft hat, da beklage ich mich mit meinen ganzen Reparatur-Aktionen schon garnicht mehr... <X


    Die Fehlerspeichereinträge zur "sterbenden SOS Batterie" würden mich allerdings sehr interessieren!
    Ich habe seit locker 12 Monaten durchgängig folgende Fehler im Speicher der SOS-Einheit, aber ohne Auswirkungen. Ich muss dazu aber sagen, das mein G31 aber auch in einer Tiefgarage steht und daher auch Kommunikationsfehler entstehen können...


    Screenshot_20221014-170822_BimmerLink.jpg

  • Ich hab vor kurzem eine Fehlermeldung diesbezüglich in Bimmerlink gesehen, da Stand was in Richtung Batteriealterung, wenn ich das nich richtig im Kopf habe. Leider hab ich keinen Screenshot gemacht.

    Hab BMW beim letzten Anruf nachdrücklichst gefragt, was sonst noch so alles im Fehlerspeicher steht, da ich keine Lust habe, in ein paar Tagen wieder auf der Matte stehen zu müssen. Da haben sie dann gesagt Notruf Call System und sie hätten gnädigerweise schon entschieden, den Akku direkt auf Kulanz mit zu erledigen.


    Diesen Last State Call Fehler hab ich auch eigentlich immer im Speicher, kommt wohl wirklich vom Parken in der Tiefgarage, da steht meiner auch über Nacht.

    530d Touring Glaciersilber Metallic, Luxury Line

    BJ 07/2017

    ID 6

  • Was ich aber letztens vor der Ansaugbrücken Aktion gesehen habe, ist folgendes und da ist es mir schon wieder kalt den Rücken runtergelaufen.

    Könnte aber auch sein, dass das nur ein Folgefehler vom Drallklappen Problem ist.

    Werde jetzt mal ein paar Tage fahren und dann nochmal nach Fehlern suchen.


    Der NOx Sensor ist anfällig für Vergiftung, wenn er zu lange zu viel NOx abbekommt und muss dann gewechselt werden. Das Teil an sich kostet auch schon wieder über 500€...


    Screenshot_20221030-144244_BimmerLink.jpg

    530d Touring Glaciersilber Metallic, Luxury Line

    BJ 07/2017

    ID 6

  • Da die Drallklappen die Einströmung in den Brennraum beeinflussen (Tumble durch asymmetrische Einströmung) , kann eine Fehlfunktion durchaus zu einer erhöhten NOx-Emission führen. Wenn die dazu eingespritzte AdBlue-Menge zu gering ist, sieht der NOx-Sensor nach dem SCR-Katalysator zu hohe Emissionen, das ist plausibel.

    Zudem scheint der Fehler nicht pauschal vorzuliegen - da wäre ich erstmal entspannt.

  • Ha, tatsachlich also... Hab zu diesem Fehler nicht viel finden können im Netz, hab mir das selbst so zusammen spekuliert...

    Da sind wir dann möglicherweise auch beim Grund für das Zwangsupdate.

    Verkokungwarnung ist dann wahrscheinlich nur ein Teil des Ganzen und es geht womöglich hauptsächlich um NOx Emissionen und im weiteren um die neue Partikelzählung bei Euro 6 Dieselmotoren ab 2023.

    Da wird dann auch das AGR System auf Manipulation geprüft, gibt's ein Thema im MT Forum dazu.

    Die Zeiten mit illegalem Anheben der Frischluftrate oder komplettem Stillegen der AGR sind dann definitiv vorbei.

    530d Touring Glaciersilber Metallic, Luxury Line

    BJ 07/2017

    ID 6

    Einmal editiert, zuletzt von Oida85 ()